Glücklich leben und naturgemäß leben ist eins.
(Seneca)

Donnerstag, 22. September 2016

Neues Angebot: Urwaldführungen

Der ein oder andere hat es sicher schon mitbekommen, dass ich seit dem Frühjahr dieses Jahres als zertifizierter Wanderführer im Reinhardswald unterwegs bin.

die wundervolle Kamineiche

Mein Angebot richtet sich dabei vor allem an alle, die eine individuell geplante Wanderung für ihre Gruppe, ihren Verein, die Familie,  Firma oder Freunde erleben möchten.
In unregelmäßigen Abständen biete ich darüber hinaus fest geplante Wanderungen zu bestimmten Terminen an, zu denen sich jedermann nach Belieben anmelden kann.

www.reinhardswaldwandern.de


Da der Urwald Sababurg eine herausragende Stellung im reinhardswald einnimmt, habe ich mich dazu entschlossen, künftig auch spezielle Urwaldführungen anzubieten. Dabei 'bummeln' wir gemütlich an den Baumriesen vorbei und ich erzähle euch etwas über die Geschichte und die Geschichtchen in und um den Urwald.
Mit zwei Kilometern Länge verteilt auf gut eine Stunde, sind diese Führungen für fast jedermann gut zu bewältigen.

Urwaldriese

Lasst euch verzaubern, von den uralten Baumgestalten, den Mythen und Legenden aus vergangener Zeit und dem einmaligen Naturerlebnis in einem der besondersten Waldstücke Deutschlands.
Informationen zu den Wanderungen findet ihr auf  www.reinhardwaldwandern.de

Ich freue mich auf euch!


Gero Lenhardt

Sonntag, 18. September 2016

auf Erntegang im Spätsommer

Ein schöner Spätsommernachmittag lädt ein zu einer kleinen Wanderung. Da lasse ich mich natürlich nicht zweimal bitten, schnüre die Wanderstiefel und mache mich zusammen mit unseren beiden Pelznasen auf in den Reinhardswald.

Die ersten Herbsfarben heissen uns willkommen, als wir in die stille Kühle eintauchen. wegen der Trockenheit in den letzten Wochen haben viele Bäume früher als sonst begonnen ihr Laub zu färben und abzuwerfen.

Idyll am kleinen Fischteich

Wir wandern gemütlich durch alte Hutewaldreste und besuchen zwei beschauliche Teiche, in denen sich die Bäume der anderen Uferseite malerisch spiegeln. Wenn die Sonne hinter den Wolken hervorschaut können wir schon erahnen, dass der goldene Herbst vor der Tür steht.

Herbst? Ja richtig, da war ja noch was. Im Herbst ist der Tisch von Mutter Natur noch einmal üppig gedeckt, mit Beeren, Wildapfel, Nüssen, Wurzeln, Kräutern und Pilzen.
Da es für letztere leider noch zu trocken ist, machte ich mich auf die Suche nach einer leckeren Beerenmahlzeit und fand an einigen feuchten Stellen noch köstliche, reife Brombeeren.
Erste Haselnüsse haben ihre Essbarkeit erreicht und lassen sich von mir bereitwillig aus der Schale knacken.

guten Appetit

Aus Holunder und Vogelbeere könnte ich köstliche Marmelade kochen, doch fehlt mit ein geeignetes Transportbehältnis und ich lasse die schweren Beeren an den tief hängenden Ästen hängen.

Doch nicht nur für uns ist der Tisch gedeckt. Für die Wildschweine sieht es dieses Jahr auch gut aus, sind die Eichen doch üppig mit Eicheln behangen. Ein fettes Jahr!

des Wildschweins Leibspeise

Nachdem ich reichlich Beeren genascht habe und sich die kleine Wanderung schon wieder dem Ende neigt, beschließe ich alsbald wiederzukommen, wenn die Pilze sprießen, denn nach einem jahr ohne frische Waldpilze wird es mal wieder Zeit...